News

Corona aktuell 4.0 - Testung möglich

Von Florian Söhn, (Kommentare: 0)

Liebe Patientin,

es gibt inzwischen die Möglichkeit aufgrund eines Antikörpertests eine bereits durchgemachte Infektion mit dem Corona Virus nachzuweisen. Dies ist zurzeit insbesondere für mögliche grenzüberschreitende Reisen oder aus beruflichen Gründen manchmal notwendig und kann im Rahmen einer Blutentnahme durchgeführt werden. Wegen der genauen von ihnen selbst zu tragenden Kosten nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Trotz rückläufiger Infektionszahlen gilt weiterhin, dass ohne Mund-Nasen-Schutz ein Betreten der Praxis nicht möglich ist.

Ich bitte Sie, auch außerhalb der Praxis bedächtig mit dem Infektionsrisiko umzugehen und sich nicht zur Teilnahme an unbedachten populistischen Aktionen hinreißen zu lassen mit denen sie nicht nur sich selbst, sondern auch potenziell ihre Familie und andere Menschen gefährden.

 

Ihr Praxisteam Dr. Söhn

Weiterlesen …

Corona aktuell 3.0

Von Florian Söhn, (Kommentare: 0)

Liebe Patientin,

anlog zu Besuchen in Supermärkten und anderen Orten der Begegnung bitten wir Sie nur mit Mund-Nase-Schutz die Praxis zu betreten. Dies dient dem Schutz der Praxismitarbeiter und ihrem persönlichen Schutz. Insbesondere im Eingangsbereich ist dies von essentieller Wichtingkeit.

Im Wartezimmer und im Sprechzimmer kann bei ausreichendem Abstand (>1,5m) neu verhandelt werden.

Ihr Praxisteam Dr. Söhn

Weiterlesen …

Coronavirus aktuell

Von Florian Söhn, (Kommentare: 0)

Liebe Patienten,

aktuell ist der Coronavirusin der Diskussion. Um den Verdacht äußern zu können, dass ein Mensch eventuell mit dem Virus infiziert ist, gibt es wesentliche Merkmale:

1. Symptome eines Infektes der oberen Atemwege mit Husten, Fieber, Krankheitsgefühl, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns

Falls diese Punkte zutreffen, macht ein Abstrich zur weiteren Diagnostik Sinn. Für diesen kommen Sie bitte NICHT in die Praxis, sondern rufen die Nummer 116117 an. Es wird dann ein speziell ausgestattetes Fahrzeug mit geschultem Personal zu Ihnen kommen, um den Abstrich durchzuführen oder Sie werden an die Fieberambulanz im Klinikum Passau verwiesen.

Bis zum Bekanntwerden des Ergebnisses bleiben Sie bitte zu Hause, damit nicht potenziell weitere Menschen von ihnen infiziert werden können. Dies ist auch der Grund, warum ein Aufsuchen der Praxis nicht stattfinden sollte.

Aktuelle Informationen finden sich täglich aktualisiert auf der Webseite des Robert-KochInstituts unter www.rki.de

Es ist nicht möglich in der Praxis Abstriche auf Corona vorzunehmen, da die Umsetzung der hierfür notwendigen Isolationsmaßnahmen nicht möglich ist und somit sowohl meine Mitarbeiterinnen als auch sich in der Praxis aufhaltende, teils schwer chronisch kranke Patienten gefährdet werden würden.

Ich bitte Sie inständig, hierauf Rücksicht zu nehmen.

Weiterlesen …

Medicals und Dauer von Konsultationen

Von Florian Söhn, (Kommentare: 0)

Leibe Fliegerkameraden,

noch einmal zur Erinnerung, was sich bei den Konsulationen (Probleme mit der Flugtauglichkeit Klasse 2 und LAPL) geändert hat.

Im Gegensatz zu früher, als ich die Konsulation selbständig durchführen und somit kurzfristig über eine eventuell wieder bestehende Tauglichkeit urteilen konnte, muss ich jetzt die Konsultation über das LBA in Brauschweig durchführen. Dort kommt es zur Zeit leider zu zeitlichen Verzögerungen bei der Durchführung von Konsulationen, auf welche ich keinen Einfluss habe. Deshalb bitte ich um etwas Gedult - sehr schwierig bei dem schönen Flugwetter - die Kollegen in Braunschweig sind Wenige an der Zahl und müssen ganz Deutschland versorgen.

Allzeit sanfte Landungen...

Weiterlesen …